Borgward Tradition 16 Feature 05

Zur Legende wird Borgward mit der 1954 vorgestellten Isabella. Nicht nur bei der bezaubernden Form legt der Chef selbst Hand an, auch der Name soll ihm spontan eingefallen sein. Mit bis zu 75 PS in der TS-Version ist die Isabella so etwas wie der 3er-BMW jener Zeit: Flott zu bewegen, aber preislich nicht völlig außerhalb der Reichweite des Normalverdieners. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten: Der Borgward-Konzern leistet sich drei Marken mit ähnlichem Portfolio und zu vielen Modellen. Zudem fällt Carl F. W. Borgward Entscheidungen im autoritären Stil eines „Wirtschaftskapitäns“, wie man damals derartige Manager anerkennend nannte. 

Borgward Tradition 16 Feature 06

1961 dann der vermeidbare Konkurs: Die Presse berichtet über eine Schieflage, das Land Bremen hält Kredite zurück und verunsichert so die Kunden. Der Konkursverwalter ist pikanterweise ein BMW-Mann, im Juli 1961 gehen die Lichter bei Borgward aus. Im Volksmund hält sich ein Witz: Wofür steht BMW? Borgward macht weiter. Tatsächlich besetzen die Münchener mit ihrer „Neuen Klasse“ exakt die Nische der Isabella.

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang