Vor dem offiziellen Genf-Debüt schenkt man uns Bilder des neuen Kombi-Insignia. Sieht ziemlich gut aus das Ding, oder?

  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 01
  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 02
  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 03
  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 04
  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 05
  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 06
  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 07
  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 08
  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 09
  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 10
  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 11
  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 12
  • 180x100 Towidth 85 Opel Insignia Sports Tourer 17 13

Heute ist ein guter Tag für alle Anhänger von Koffern und … ähm … Cellos. Noch vor der offiziellen Premiere auf dem Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März) hat Opel die ersten Fotos der Kombi-Version des Insignia Grand Sport veröffentlicht.

Er heißt Insignia Sports Tourer (wie das Auto, das er ersetzt). Vermutlich weil Insignia Grand Sports Tourer nicht auf den Kofferraumdeckel gepasst hätte …

Wir finden im Übrigen, dass dieses Auto ziemlich gut aussieht. Und lang, was daran liegen könnte, dass es jetzt 4,99 Meter misst. Der Kofferraum wächst um 100 auf 1640 Liter und die Ladefläche ist nun mehr als zwei Meter lang. Für alle Mitfahrer gibt es ebenfalls mehr Platz. Kopf-, Schulter und Beinraum – überall gibt es jetzt mehr davon. Außerdem kriegt jeder eine Sitzheizung. Optional massieren und belüften die großartigen Gesundheitssitze auch noch. Zumindest, solange ihr in der ersten Reihe sitzt. Die neue Innenraum-Technik beinhaltet WLan, Apple CarPlay und OnStar, Opels Concierge-Service.

Das ganze Auto wiegt bis zu 200 Kilo weniger als sein Vorgänger. Und man kriegt es mit allerhand cleverer Technik wie einem Torque-Vectoring-Allradantrieb. Unzählige aktive Sicherheitssysteme wie ein lenkender Spurhalteassistent oder ein adaptiver Tempomat mit Bremsfunktion sind ebenso verfügbar wie Opels aktive LED-Scheinwerfer.

Die Rüsselsheimer versprechen „eine Reihe aufgeladener Benzin- und Diesemotoren“. Eine neue Achtgang-Automatik wird ebenfalls verfügbar sein.

Und? Was denken wir nun? Hat der Insignia ST genug Verve, um Familien von ihren SUVs loszueisen?

Autor: TopGear/Stefan Wagner

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang