Pagani enthüllt streng limitiertes, 764 PS starkes, 2,7 Millionen Euro teures Cabrio-Supercar. Ach ja: Alle sind schon weg 

  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 1
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 2
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 3
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 4
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 5
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 6
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 7
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 8
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 9
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 10
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 11
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 12
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 13
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 14
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 15
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 16
  • 180x100 Towidth 85 Pag Huarya 17 Roadster 17

Pagani spricht von 1,8 g, der höchsten Querbeschleunigung, die man „jemals bei einem Auto mit Straßenreifen gesehen hat“. Also besser den Sitzgurt anlegen, meine Damen und Herren. Zieht bitte jetzt den Hut vor dem neuen Pagani Huayra Roadster.

Naja, vielleicht lasst ihr den Hut besser ganz daheim. Denn Pagani zieht die Lehren aus dem irren Huayra BC und verpasst dem Huayra Roadster den Mercedes-AMG-„M158“-V12 samt zweier Turbos und einer Leistung von 764 PS und 1000 Newtonmeter.

Eingepackt in Paganis komplett überarbeitetes Carbo-Titan-Monocoque und verbandelt mit einem sequenziellen X-Trac-Siebengang-Getriebe bedeutet das ein vermutlich ziemlich schnelles Gesamterlebnis. Eine 0-100-km/h-Zeit hat Horacio bisher zwar noch nicht rausgerückt, aber erwartet mal eine Zeit um die drei Sekunden.

Das Auto kommt mit zwei Dächern: Das abnehmbare Carbon-Hardtop hat ein zentrales Glaselement, das den Coupé-Look mit der Offenheit eines Cabrios verbindet. Dann wäre da noch ein Stoff-Notverdeck, das im Roadster verstaut werden kann. Installiert wird das Ganze „in ein paar simplen Schritten“. Geht man davon aus, dass es wahrscheinlich regnet, wenn ihr an dem Ding rumfummelt, sind „simple Schritte“ ein gutes Zeichen.

Pagani hat auch am Roadster aktive Aero-Flaps angebracht – zwei vorne, zwei hinten – die mit dem aktiven Fahrwerk zusammenarbeiten und sowohl auf als auch abseits der Strecke für optimalen Downforce sorgen.

Arbeit floss ebenfalls in die Fahrzeugfront: Ein neuer Lufteinlass, neue Kühlergitter und die breiteren Radhäuser vom Huayra BC sind – zusammen mit dem flachen Unterboden – nicht nur sehr funktional, sondern sehen auch verflucht gut aus. Apropos: Hinten gibt es zwei Airdomes und sehr sehr viele Entlüftungskiemen.

Ach ja, haben wir schon das Fahrwerk erwähnt? Wie beim Huayra BC schmiedet Pagani die Komponenten aus einer leichten Aluminium-Legierung namens „HiForg“. Auch das trägt dazu bei, dass der Huayra Roadster 80 Kilo leichter ist als das Huayra Coupé. Ziemlich unüblich, aber wir wollen uns nicht beschweren. Der offene Huayra schlägt nun trocken bei 1280 Kilo auf. Ein Fliegengewicht mit einem ziemlich schwergewichtigen Punch, wenn ihr so wollt.

Es gibt übrigens auch Bremsen. Große Bremsen. Brembo liefert Carbon-Keramik-Stopper mit 380-Millimeter-Scheiben rundum. Versteckt sind sie hinter geschmiedeten und ziemlich abgefahrenen 20- und 21-Zoll-Rädern mit speziell von Pirelli angefertigten Gummis.

Pagani wird nur 100 Huayra Roadster bauen. Jeder von ihnen kostet 2,28 Millionen Euro plus Steuern. Das wirkt für uns wie ein unüberwindbarer Batzen Geld. Für viele anderen Menschen aber offenbar nicht, denn alle Autos sind bereits verkauft. Wenn ihr das gute Stück trotzdem mal sehen wollt: Die Premiere findet auf dem Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März) statt.

„Wenn wir im Huayra Coupé die Personifizierung von Eleganz und zeitlosen Linien sehen“, erklärt Horacio Pagani, „dann ist der Huayra Roadster die rebellische Schwester. Wohlgeformt und wunderschön, aber mit scharfen Kanten für alle, die etwas unvorsichtig sind“.

Faszinierend, oder?

Autor: TopGear/Stefan Wagner 

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang