Sehe und staune! Dieses Model S soll zu einer Stretchlimousine verarbeitet werden

Was machen Paare im Sommer am liebsten? Richtig, heiraten. Und was kommt vor der Hochzeit? Der Junggesellenabschied, noch mal richtig. Wenn euch die rosafarbene Hummer-Stretchlimo aber eine Nummer zu auffällig, laut und spritverschwenderisch ist, dann könnt ihr euch bald auf eine grüne Alternative freuen. Wie wäre es mit einer Tesla-Model-S-Stretchlimo?

Die Firma „Big Limos“ hat jetzt ein Model S zerschnitten, um anschließend den Radstand zu vergrößern. Zum Glück hat man den Fahrzeugboden vorher von den gut 7000 Batteriezellen befreit, die in 16 Modulen den 85-kWh-Akku bilden.

Natürlich wird die Verlängerung den 2106 Kilogramm schweren Tesla nicht gerade leichter machen und auch die Performance-Werte dürften deutlich schlechter werden. Aber: Man schafft auch mehr Platz für noch mehr Batterien.

Und so eine Elektroauto-Limousine hat noch mehr Vorteile: Wenn ihr dann bei eurem Junggesellenabschied unterwegs seid, hört man euch besser singen und kreischen.

Autor: TopGear

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang