Mit der limitierten „selection 24h“ feiert Audi die nicht gerade wenigen Rennerfolge ... 

  • 180x100 Towidth 85 Aud R8 16 Cp V10 Plus Selection 24h 1
  • 180x100 Towidth 85 Aud R8 16 Cp V10 Plus Selection 24h 2
  • 180x100 Towidth 85 Aud R8 16 Cp V10 Plus Selection 24h 3
  • 180x100 Towidth 85 Aud R8 16 Cp V10 Plus Selection 24h 4
  • 180x100 Towidth 85 Aud R8 16 Cp V10 Plus Selection 24h 5

Seit 2009 steht der R8 LMS bei verschiedensten GT3-Rennen am Start. Die Resultate von Teilnahmen bei den 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, in Spa-Francorchamps, Zolder und Dubai? 323 Siege.

Und weil man in Ingolstadt diese Erfolge nicht mit Kuchen und einem freien Badetag an der Donau feiert (vielleicht auch so, wir wissen es nicht genau), sondern mit einer limitierten Sonderedition des R8 V10 plus, könnt ihr euch auf die „selection 24h“ freuen.

Am 5,2-Liter-V10-Mittelmotor mit 610 PS, der zusammen mit dem Allrad und jeder Menge anderer Technik für eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 3,2 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h sorgt, hat Audi nichts verändert. Auch am Trockengewicht von 1454 Kilogramm wurde nicht geschraubt.

Ihr wollt wissen, warum der „selection 24h“ mit 229.000 Euro stolze 41.600 Euro teuerer ist als ein schnöder R8 V10 plus von der Stange? Ganz einfach, weil er a) nur 24-mal gebaut wird und weil er b) eben viel individueller als euer 0815-R8 ist.

Serienmäßig kommen die in Tricolorlackierung (grau-schwarz mit roten Akzenten) bepinselten Fahrzeuge mit adaptiver Dämpferregelung und Laserlicht.

Frontspoiler, Spiegelgehäuse, Motorraumabdeckung, Heckflügel und Diffusor sind aus Carbon. Die Sideblades, die zudem mit einem „R8 24h“-Schriftzug versehen wurden, auch. Die Endrohre der Sportabgasanlage und die 20 Zöller sind schwarz lackiert.

Im Interieur gibts viel Leder, einen Dachhimmel aus Alcantara und beleuchtete Einstiegsleisten aus Carbon. Letztere sind mit den fortlaufenden Editionsnummern „1“ bis „24“ versehen. Die Einstiegsleuchten der Türen projizieren zwar nicht das Batman-Logo auf die Straße, doch auch der R8-Schriftzug kann sich auf Asphalt durchaus sehen lassen.

Der Audi R8 „selection 24h“ ist erstmals im Audi-Fahrerlager beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring (26. bis 29. Mai 2016) zu sehen. Bestellt werden kann allerdings ab sofort.

Autor: Manuel Lehbrink

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang