Lowrider, geliftete Pick-ups, Hot Rods und Nasenbluten. Willkommen zur After-Show-Party der SEMA 2016 ...

  • lasvegas_crazy_car_cruise_1
  • lasvegas_crazy_car_cruise_2
  • lasvegas_crazy_car_cruise_3
  • lasvegas_crazy_car_cruise_4
  • lasvegas_crazy_car_cruise_5
  • lasvegas_crazy_car_cruise_6
  • lasvegas_crazy_car_cruise_7
  • lasvegas_crazy_car_cruise_8
  • lasvegas_crazy_car_cruise_9
  • lasvegas_crazy_car_cruise_10
  • lasvegas_crazy_car_cruise_11
  • lasvegas_crazy_car_cruise_12
  • lasvegas_crazy_car_cruise_13
  • lasvegas_crazy_car_cruise_14
  • lasvegas_crazy_car_cruise_15
  • lasvegas_crazy_car_cruise_16
  • lasvegas_crazy_car_cruise_17
  • lasvegas_crazy_car_cruise_18
  • lasvegas_crazy_car_cruise_19
  • lasvegas_crazy_car_cruise_20
  • lasvegas_crazy_car_cruise_21
  • lasvegas_crazy_car_cruise_22

Eintausendfünfhundert. So viele PS braucht es, damit die Nase zu bluten beginnt. Vielleicht reichen auch weniger Pferdestärken aus, aber als der Autor dieses Textes hinter einem Willys-Jeep-Dragster stand, als dieser gerade ein Methanol-Feuerwerk durch die Abgasendrohre abfeuerte, kam plötzlich Blut aus seinen Nasenlöchern.

Wo so etwas passieren kann? Ganz einfach, auf der After-Show-Party der verrücktesten Tuningmesse der Welt, der SEMA ...

Ja, während so einer dreitägigen Messe baut sich eine Menge Stress auf, dem zwar mit Pizza und Bier entgegengewirkt werden kann, aber am Ende ist man trotzdem ziemlich durch. Deshalb werden nach der Veranstaltung – pünktlich zum dann nahenden Wochenende – die Tuningkisten aus den Hallen an die frische Luft geholt. Durchatmen. Oder so.

Damit sich die durchknallten Fahrzeuge (Monstertrucks, Rennwagen, Driftautos und Vehikel, die eigentlich nicht mehr viel mit einem klassischen Automobil zu tun haben) nicht versehentlich mit dem öffentlichen Straßenverkehr mischen, sperrt die Polizei das Umfeld großräumig ab.

  • lasvegas_crazy_car_cruise_23
  • lasvegas_crazy_car_cruise_24
  • lasvegas_crazy_car_cruise_25
  • lasvegas_crazy_car_cruise_26
  • lasvegas_crazy_car_cruise_27
  • lasvegas_crazy_car_cruise_28
  • lasvegas_crazy_car_cruise_29
  • lasvegas_crazy_car_cruise_30
  • lasvegas_crazy_car_cruise_31
  • lasvegas_crazy_car_cruise_32
  • lasvegas_crazy_car_cruise_33
  • lasvegas_crazy_car_cruise_34
  • lasvegas_crazy_car_cruise_35
  • lasvegas_crazy_car_cruise_36
  • lasvegas_crazy_car_cruise_37
  • lasvegas_crazy_car_cruise_38
  • lasvegas_crazy_car_cruise_39
  • lasvegas_crazy_car_cruise_40
  • lasvegas_crazy_car_cruise_41
  • lasvegas_crazy_car_cruise_42
  • lasvegas_crazy_car_cruise_43
  • lasvegas_crazy_car_cruise_44
Dann schweben plötzlich die seltsamsten Gerüche durch die Luft und die Neon-Skyline von Vegas bekommt auch noch Konkurrenz. Es duftet nach verbranntem Gummi, E-Zigaretten und Tacos. Dann tauchen höher gelegte Pick-ups auf, die auffälliger beleuchtet sind als jedes Casino in der Sündenstadt. Und immer wieder werden Motoren hochgedreht … so lange, ja, so lange bis die Nase so richtig blutet ...
 
Autor: TopGear

Top Tests

Top News

Zum Seitenanfang