Hot Hatches 17 Nordschleife 6

Platz 5: Seat Leon Cupra

Wenn man so will, hat Seat den aktuellen Ringrekord-Wahnsinn losgetreten. Mit dem Leon Cupra 280 und den optional erhältlichen Michelin-Cupreifen blieben die Spanier 2014 erstmals mit einem Fronttriebler unter acht Minuten. Die 7:58 Minuten liegen übrigens exakt auf dem Niveau des BMW M2. Dabei ist der Cupra alles andere als ein Hardcore-Extremsportler. Wir lieben ihn, weil er so bequem, alltagstauglich, sauschnell und noch halbwegs bezahlbar ist.

Uuund … natürlich gibt es den Leon Cupra auch als Kombi. Der ist übrigens genauso schnell. Sieht dabei aber vermutlich viel lustiger aus. Mit einer Zeit von ebenfalls 7:58 Minuten stellt Seat den Rekord für den schnellsten Kombi. Mittlerweile ist die Cupra-Reihe auf 300 PS erstarkt. Eine offizielle Ring-Zeit für das aktuelle Modell wurde aber noch nicht genommen.

Top Tests

Top News

Zum Seitenanfang