Diese etwas durchgedrehte Modifizierung eines BMW 7ers wird die Meinungen spalten. Welche ist eure?

  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 01
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 02
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 03
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 04
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 05
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 06
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 07
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 08
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 09
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 10
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 11
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 12
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 13
  • 180x100 Towidth 85 Alpina B7 Green 16 14

Wir mögen Alpina. Die Firma nimmt Produkte von BMW – meistens die schon ziemlich starken – und versieht sie mit dem letzten Performance- und Luxusfeinschliff. Die Resultate sind schnelle, spaßige Autos, die etwas weniger subtil sind als die Spenderfahrzeuge von BMW.

Zumindest solange bis die Farbe Grün ins Spiel kommt. Ein BMW-Händler aus Abu Dhabi hat nämlich nun einen Alpina B7 in „Java Green“ getaucht. Das Ergebnis? Eine Luxuslimousine, die an Kermit den Frosch erinnert und möglicherweise euren Augen schadet.

Ihr benötigt eine kleine Auffrischung? Der B7 ist der schnellste Siebener, den ihr offiziell kaufen könnt. Der M7-Ersatz quetscht 608 PS und 800 Newtonmeter Drehmoment aus dem 4,4-Liter-V8-Biturbo. So geht es in 3,7 Sekunden von 0-100 km/h. Topspeed? 330 km/h.

Wenn der Wagen „normal“ lackiert ist, beweist ihr damit eine Menge Understatement. So vielleicht eher weniger. Und im Innenraum setzt sich diese fragwürdige Gestaltung fort.

Einfache Frage: Was denkt ihr? Kaufen oder bleiben lassen?

Autor: TopGear/Manuel Lehbrink

Top Tests

Top News

Zum Seitenanfang