Die Highlights dieser Ausgabe:

- 10 Seiten aktuelle News
- 14 Seiten Buntes aus der Welt des Automobils
- 19 Autos im kritischen TopGear-Test
- 67 Seiten aufwendig produzierte Features
- 7 Autos im harten Dauertest-Urteil
- 15 Seiten komprimierter Auto-Katalog

 

  • 180x100 Towidth 85 Topgear Deutschland Titel 02 2016
  • 180x100 Towidth 85 Topgear Deutschland Inhalt 02 2016
  • 180x100 Towidth 85 Topgear Deutschland News 02 2016
  • 180x100 Towidth 85 Topgear Deutschland Planet 02 2016
  • 180x100 Towidth 85 Topgear Deutschland Testintro 02 2016
  • 180x100 Towidth 85 Topgear Deutschland Test 02 2016
  • 180x100 Towidth 85 Topgear Deutschland Feature1 02 2016
  • 180x100 Towidth 85 Topgear Deutschland Feature2 02 2016
  • 180x100 Towidth 85 Topgear Deutschland Katalog 02 2016

In der Bildergalerie: Cover, Inhalt, Beispielseiten

 

TopGear – Ehrlich. Bissig. Anders.

Auf dem Titel dieser Ausgabe kündigen wir „die spannendsten PS-Geschichten“ an. Lange hat die Redaktion über diese Formulierung diskutiert. Klingt „PS-Geschichten“ nicht zu langweilig? Sollten wir statt „spannend“ lieber „cool“, „geil“ oder „faszinierend“ wählen? Nun, „cool“ und „geil“ waren uns zu billig, „faszinierend“ würde es auch ganz gut treffen. Auf jeden Fall aber erzählen wir Geschichten. Geschichten über Autos und über Leute, die Autos lieben.

Und so beginnen wir unsere Features (in diesem Heft mit 67 Seiten besonders umfassend) mit einer wunderschön bebilderten Reportage über den Ford Focus RS – ein Sport-, Spaß- und Alltagsauto, das seinesgleichen sucht und das mit einem Preis von 40.000 Euro darüber hinaus auch noch erschwinglich ist (Seite 52). Außergewöhnlich ist auch der Pagani, über den wir in dieser Ausgabe berichten, handelt es sich doch bei dem „LM“ um den letzten Zonda, der gebaut wurde, und dessen Besitzer TopGear eine exklusive Testfahrt genehmigt hat (Seite 71). Gut, den Ferrari F12tdf haben auch andere gefahren, aber auch hier meinen wir, eine einzigartige Sicht auf diesen Ausnahme-Sportwagen gefunden zu haben (Seite 82).

Was gibt es noch? Einen schwimmenden Land Rover Defender, eine Ausfahrt mit den in Japan so beliebten Kei Cars, eine seltene Begegnung mit dem Mercedes C 111 – einem Konzeptauto aus den 1970er-Jahren –, einen Vergleich der drei uramerikanischen Sportwagen Mustang, Viper und Corvette und nicht zuletzt ein Gespräch mit BMWs Verkaufs- und Marketingvorstand Ian Robertson, in dem er uns anhand des BMW i Vision Future Inter­ac­tion die Zukunft der Marke skizziert. Dazu noch eine neue Folge unserer Serie „Hildebrandt fährt die Ikonen“ mit dem Audi Sport quattro (Seite 26).

Die drei Kommentatoren Clarkson, Hammond und May moderieren bekanntlich nicht mehr die englische TopGear-TV-Show. Über ihren Nachfolger Chris Evans und die neue Show, die in England ab Mai laufen soll, kursieren im Internet einige Gerüchte. Wir berichten darüber auf unserer Internetseite www.topgear-deutschland.de

 

€5.90
* Lieferziel:

Warenkorb

Keine Artikel in diesem Warenkorb
Zum Seitenanfang