VW XL1, VW Up, Tesla Model S und Rolls-Royce Phantom beweisen: Genialität kommt in allen Größen

Autos mit Spaßfaktor: Hier geht es nicht um Power, Tempo oder Geld ... es geht um das Grinsen in deinem Gesicht

Dieser Artikel erschien ursprünglich in der September/Oktober 2016-Ausgabe von TopGear Deutschland

Autor: Jack Rix / Fotos: Rowan Horncastle

Was haben ein 400.000 Euro teurer Rolls, ein pillenförmiger Diesel-Hybrid, eine Elektro-Limousine und ein 10.000-Euro-Stadtauto gemeinsam? Gar nichts. Nicht die Bohne. Trotzdem verursachen sie alle diese ungewollte Zuckung in meinen Wangen. Sie lässt die Enden meines Mundes nach oben wandern. Sehr merkwürdig.

Es kann dafür nur eine Erklärung geben: Und zwar, dass Freude nicht zwangsläufig voraussetzt, einen Satz Reifen zu atomisieren oder sich ganz generell aufzuführen wie ein Arsch. Auch in schlauen Dingen versteckt sich jede Menge Spaß. In außergewöhnlichem Design, das mehr als nur die Anforderungen erfüllt. Denn wenn ein paar Ingenieure die Köpfe ernsthaft zusammenstecken, entsteht dabei oft etwas sehr Ungewöhnliches. Und Dinge, die anders sind, neigen durchaus dazu, Spaß zu machen. 

 

Top News

Zum Seitenanfang